Aerober Fermenterfür die Gülleaufbereitung


Verwandelt Gülle in hygienisches Einstreugut oder organischen Dünger.
Das elektronische Steuersystem der Maschine sorgt für die Hygienisierung des Materials durch einen Pasteurisierungsprozess.

Für Gesundheit und Komfort der Tiere

Der pasteurisierte Feststoff, der aus der Maschine kommt, ist ein gesundes und sicheres Substrat, das eine große Hilfe bei der Eindämmung von Infektionen ist, die durch Einstreugut und in Liegeboxen übertragen werden.
Gesunde Tiere, die sich besser ausruhen, haben ein längeres und ruhigeres produktives Leben unter voller Berücksichtigung des Tierkomforts.

Gesundes und komfortables Einstreumaterial

Die integrierte Software ermöglicht die vollständige Überwachung des Hygienisierungsprozesses der Feststoffe aus der Separation und verhindert, dass das Material ausgetragen wird, wenn die Pasteurisierungstemperatur nicht erreicht wurde.
Darüber hinaus verleiht das Misch- und Frischluftzufuhrsystem dem Produkt große Weichheit und erhöht den Tierkomfort.

Benutzerfreundlichkeit und Fernsteuerung

Die benutzerfreundliche Software ermöglicht eine schnelle und effektive Visualisierung der Maschinendaten und externe Bedienung über PC oder Smartphone mit einer konkreten Anwendung.

Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Kosteneinsparungen

Durch die Hygienisierung des separierten Feststoffs wird die ökologische Nachhaltigkeit in vollem Umfang respektiert, bei dem die im Betrieb anfallende Gülle – die immer als Problem angesehen wurde – in ein hygienisch sicheres und komfortables Produkt für die Tiere umgewandelt wird.
Allein durch die Einsparung der Kosten für herkömmliche Einstreumaterialien und die Lagerung ergibt sich eine schnelle Amortisation der Investition.

Betriebseigenschaften


Produktion
bis zu 20 t/Tag hyg. Substrat.

Hygienisierung
garantierter Pasteurisierungsprozess (1 Stunde bei 70 °C).

Trocknung
bis zu 55 % Trockenmasse (über HRT-Regelung).

Prozess


Innerhalb der Biozelle HBC findet der Prozess der Biotrocknung oder Biostabilisierung statt:
In Gegenwart von Sauerstoff (Luft) läuft ein aerober biologischer Abbauprozess der in der Rindergülle enthaltenen organischen Stoffe ab.
Der Prozess ist stark exotherm, so dass die dabei entstehende Wärme sowohl für die Hygienisierung des Produkts als auch für die Verdampfung des Wassers genutzt wird. Dank des exothermen biologischen Prozesses und des Kontrollsystems bleibt das Material mindestens 60 Minuten lang auf einer Temperatur von 70 °C, wodurch die Pasteurisierung gewährleistet wird.

Qualität des hygienisierten Substrats (1)


Escherichia coli
Grenzwert 1.000 MPN/g gemäß:

  • GvD Nr. 75/2010 Tierische Nebenprodukte nach der Pasteurisierung.
  • VO (EU) 142/2011 Organische Düngemittel und Bodenverbesserungsmittel.

Gesamtkeimgehalt (GKZ)
In Europa gibt es keine offiziellen Grenzwerte für die GKZ.
Der Grenzwert für Frischmilch liegt vergleichsweise bei 100.000 KBE/ml.

(1) Die Analysen beziehen sich auf Laboruntersuchungen. Keine Salmonellen.

Weitere Informationen zu diesem Produkt anfordern

Sie werden so schnell wie möglich von einem unserer Manager kontaktiert.